Kinderwagen im Treppenhaus oder Hausflur erlaubt!

0

Immer wieder in allen Regionen Deutschlands gibt es Diskussionen zwischen Familien und anderen Mietern in einem Mehrfamilienhaus. Kaum ist der Nachwuchs da, regen sich die Mieter darüber auf, dass der Kinderwagen im Treppenhaus oder Hausflur abgestellt wird. Doch ist das Abstellen des Kinderwagens im Treppenhaus oder Hausflur erlaubt?

Eltern sind oft ratlos. In der Wohnung ist zu wenig Platz, ein Keller vielleicht nicht vorhanden. Als Argument gegen das Abstellen von Kinderwagen im Treppenhaus oder Hausflur werden häufig die Fluchtwege genannt.

Doch wie sieht die rechtliche Situation aus? Sind Kinderwagen im Treppenhaus oder Hausflur erlaubt?

Grundsätzlich gehört das Treppenhaus ebenso zu den Gemeinschaftsräumen wie Dachboden, Keller oder Waschküche. Das bedeutet, es kann von den Mietern mit genutzt werden. Bei der Nutzung sind jedoch verschiedene Vorgaben zu beachten. So ist es wichtig, dass der Fluchtweg bei Gefahr, wie einem Brand, stets freizuhalten ist. Der Fluchtweg muss eine Mindestbreite von einem Meter aufweisen und darf nicht durch Hindernisse gestört werden. Grundsätzlich ist es also durchaus erlaubt, seinen Kinderwagen im Treppenhaus oder Hausflur abzustellen, wenn es für den Mieter unzumutbar ist, ihn mit in die Wohnung zu nehmen und wenn ausreichend Platz vorhanden ist.

Unzumutbarkeit für den Mieter

Der Vermieter geht davon aus, dass der Kinderwagen durchaus in der Wohnung Platz findet. Wer nun jedoch im 2. Stock und höher in einem Mietshaus ohne Fahrstuhl wohnt, der muss den Wagen nicht mit in seine Wohnung nehmen, da dies als unzumutbar gilt. Auch bei sehr kleinen Wohnungen, wo keine Stellfläche für den Kinderwagen vorhanden ist, greift der Passus der Unzumutbarkeit.

Manche Mieter finden in ihrem Mietvertrag die Klausel, dass das Abstellen von Rollern oder Kinderwagen im Treppenhaus oder Hausflur untersagt ist. Laut dem Mietrechtslexikon gibt es hierzu keine rechtskräftigen Urteile durch das BGH. Der Vermieter hat die Vorgabe, den Mietern den Mietbereich uneingeschränkt zu überlassen. Dies ist im Falle einer solchen Klausel nicht gegeben.

Wann darf der Kinderwagen im Treppenhaus oder Hausflur abgestellt werden?

Der Mieter kann davon ausgehen, dass das Abstellen vom Kinderwagen im Treppenhaus oder Hausflur erlaubt ist, wenn folgende Rahmenbedingungen gegeben sind:

  • In der Wohnung ist nicht ausreichend Stellfläche vorhanden
  • Es gibt im Treppenhaus keinen separaten Stellplatz für Kinderwagen
  • Die Wohnung liegt im 2. Stock oder höher und es ist kein Fahrstuhl vorhanden
  • Die Fluchtwege im Treppenhaus sind frei
  • Alle Mieter kommen an ihre Briefkästen
  • Der Kinderwagen verstellt im Treppenhaus oder Hausflur keinem Mieter den Weg

Hinterlasse einen Kommentar